Kleintier-Zucht-Verein 05 Unseburg e.V.

Vorschaubild

Vorsitzender: Ronald Steidl

Worthstr. 8
39435 Bördeaue OT Unseburg

Telefon (039263) 30227

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.klzv-unseburg.de

 

Acht Versammlungen, eine Grillparty, eine Jungtierbesprechung sowie eine Besichtigung der Zuchtanlagen gehören zu unseren alljährlichen Aktivitäten. Zum Abschluss eines jeden Zuchtjahres wird eine Herbstschau von unseren Mitgliedern organisiert. Auch Sonderschauen und Gruppensonderschauen werden von unserem Verein durchgeführt. Um den Kindern die Vielfalt des Rassegeflügels näher zu bringen, wird zu jeder Schau der Kindergarten eingeladen.

 

Nachdem in den Anfangsjahren Kaninchen gezüchtet wurden und das Rassegeflügel dazu kam, werden heute nur noch Gänse, Enten, Puten, Hühner Zwerghühner und Tauben gehalten. Liebe Gäste, wir möchten sie einladen, sich unsere Seite anzusehen und dabei unseren Verein, unsere Aktivitäten und unsere Tiere kennen zu lernen.

 


Aktuelle Meldungen

Mitgliederversammlung Juni 2017

(05.06.2017)

Am vergangenen Freitag fand unsere Mitgliederversammlung mal auf einer anderen Art und Weise statt. Da wir derzeit im Ort keinen Versammlungsraum besitzen, trafen wir uns zu einer Mitgliederversammlung an unserem Vereinsheim. Vorher wurde noch gemeinsam gegrillt und im Anschluss führten wir unsere Versammlung durch.

 

Einen Großen Dank gilt Zuchtfreund Zimmermann, der die Versammlung organisierte und davor noch das Vereinsheim aufräumte, um die Versammlung ordentlich durchführen zu können. 

 

Videos

(05.06.2017)

Hier sind einige Videoaufnahmen zusehen, die das Schlüpfen von Hühner- sowie Putenküken zeigen. Direkt aus der Brutmaschine. Viel Spaß beim zuschauen ;)

[Kükenschlupf]

[Putenschlupf Teil 1]

[Putenschlupf Teil 2]

VDT - Newsletter II 2017

(30.05.2017)

Der VDT bietet allen Mitgliedern seit Oktober 2016 einen neuen, kostenfreien Service an – den VDT Newsletter.

 

Dieser dient zur Informationsverbreitung des Verbandes.

 

 

[VDT_Newsletter_II - 2017]

Europaschau 2018

(15.05.2017)

Homepage für die Europaschau 2018 in Dänemark ist jetzt mit einer neuen Homepage (auch in deutsch) online. 

 

09.11. - 11.11.2018 im Messecenter Herning

 

Vom SV werden 2 Sonderrichter mit von der Partie sein.

[Homepage]

Foto zu Meldung: Europaschau 2018

offener Brief bezüglich der Vogelgrippe

(12.02.2017)

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

wir, vom Kleintierzuchtverein Unseburg e.V., möchten über diesem Wege einmal unseren Unmut zum Ausdruck bringen. Wir sind ein recht aktiver Verein, der einmal im Jahr eine Ausstellung durchführt. Weiterhin werden sechs Versammlungen, eine Zuchtbesprechung und eine Zuchtbegehung während der Saison organisiert.

Unter www.klzv-unseburg.de kann sich einmal jeder von unseren Aktivitäten überzeugen lassen. Allerdings haben wir in letzter Zeit viel Angst um den Fortbestandunseres Hobbys und unseres Vereinslebens.Die Vogelgrippe gibt es nun schon wieder seit mehreren Monaten. Im November 2016 wurde auch in Sachsen-Anhalt die Stallpflicht ausgerufen.Zur Folge hatte es, dass wir nicht nur unsere Ausstellungen nicht durchführen können, sondern auch unsere Gänse, Enten, Puten und Hühner einstallen müssen.Uns allen ist sehr daran gelegen, diese Hygienemaßnahmen, die uns auferlegt werden, auch durchzuführen.

Da aber in letzter Zeit immer wieder Fälle von Vogelgrippe auftreten, die nichts mit der Hobbyhaltung zu tun haben, fehlen auch uns langsam dieGründe warum unser liebstes Geflügel im Stall verharren muss und es ändert sich nichts an der Gesamtsituation.Vom Verband der deutschen Geflügelhalter wurde an die Solidargemeinschaft erinnert. So bat der Vorsitzende Herr Ripke nicht nur die Mitglieder des Verbandes, sondern auch die privaten Hobbyhalter sich strikt an die Empfehlung des Friedrich-Löffler-Instituts, sowie die Verordnungen des Ministeriums für Landwirtschaft zu halten. Was aber auffällig ist,dass nur in Betrieben der Massentierhaltung und Wildvögel (in größten Umfang Wasservögel) als Träger des Grippevirus identifiziert werden.Kann das nicht auch die Ursache sein? Stress hervorgerufen durch die Wanderung oder durch zu beengte Platzverhältnisse in den Ställen? Kann es nicht auch, wie von einigen Experten schon angesprochen, die Internationalen Warenströme sein, die zur Ausbreitung des Virus führen? Man weiß, dass die Hygienemaßnahmen in Asien nicht dem Europäischen Standard ähneln. Auch das Ausbringen von Mist mit entsprechend verendeten Tieren führt zur Ausbreitung der Vogelgrippe. Die Abprodukte aus den Großschlachtereien sind Grundlage für Fisch- und Heimtierfuttermittel. Welche Hygienestandards und Untersuchungen finden hier statt, dass eine Verschleppung des Virus nicht möglich ist?

Was uns als Verein auch sehr stark beschäftig- die Vogelgrippe gibt es nun schon seit Jahrzehnten, mal stärker auftretend, mal etwas schwächer. Warum wurde daran so wenig geforscht.Warum können die Ursachen nicht bekämpft werden? Ist es Wirklich einfacher, aus ethischer und wirtschaftlicher Sicht, Millionen von Tieren zu keulen? Wo ist da die Verhältnismäßigkeit?

Wir erwarten vom Friedrich-Löffler-Institut, als erster Berater der Bundesregierung, nicht nur Empfehlungen, die da heißen Stallpflicht. Es sind so viel Fragen, die uns als Verein beschäftigen und wir bekommen keine Antworten. Wir fordern Lösungen oder zumindest Lösungsansätze, die in naherZukunft greifen, damit nicht nur wir als Hobbyhalter, sondern auch die Solidargemeinschaft- alle Geflügelhalter die Tiere mit mehr Sicherheit in Freiland halten können.

Wir möchten daran erinnern, dass die Rassegeflügelzucht die Genreserve für die Geflügelwirtschaft ist. Es ist auch das kulturelle Erbe der Menschheit, was geschützt werden sollte. Wir wenden uns mit diesem Schreiben an Leser und Mitleidende, um etwas mehr Unterstützung zu bekommen. Wer Interesse hat, kann eine Onlinepetition auf der Seite www.aktionsbuendnis-vogelfrei.com gegen die Stallpflicht unterschreiben.

Vielen Dank

Der Kleintierzuchtverein 1905 Unseburg e.V.

Mitteilung zur Ortsschau 2016

(30.11.2016)

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass unsere Ortsschau, aufgrund der Vogelgrippe, abgesagt wurden ist. Bereits eingegangene Standgelder werden von uns natürlich zeitnah zurück überwiesen.

Gegebenenfalls wird die Werbeschau der Modeneser der Bördetaubenschau in Eickendorf angeschlossen. Dies befindet sich aber zurzeit noch in Klärung, ob reine Taubenschauen im Januar durchgeführt werden dürfen. 

Bei Interesse können sie sich gerne bei uns melden.

 

Die Ausstellungsleitung 

 

Jungtierbesprechung 2016

(27.08.2016)

Am vergangenen Sonntag, um 9.00Uhr, fand unsere diesjährige Jungtierbesprechung  statt. Zur freude unserer Zuchtwarte, die diese Besprechung ausgerichtet hatten, gab es eine rege Beteiligung unserer Zuchtfreunde. So kamen 14 Mitglieder die Ihre Jungtiere präsentierten. Jeder Zuchtfreund stellte seine Rasse vor und ging auf ihre Besonderheiten ein. Anschließend saßen wir noch alle gemütlich beisammen und aßen den leckeren Spießbraten unseres Zuchtwartes. Noch mal ein großes Dankeschön an die Ausrichter Dirk Faatz und Philipp Zimmermann.

News

(17.06.2016)

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage.

 

Es ist vollbracht, endlich ist unsere neue Seite ONLINE und wir hoffen das sie euch gefällt. Ab sofort könnt ihr wieder die neuesten Meldungen rund um den Verein sowie Bilder, Berichte und noch vieles mehr durchstöbern.

 

Viel Spaß dabei! ;)

 

 


Veranstaltungen

02.07.2017 bis 30.07.2017
Zuchtbesprechung und Grillen
Noch kein genauer Termin festgelegt. Erfolgt nach Absprache. [mehr]
 
03.09.2017 bis 24.09.2017
09:00 Uhr
Zuchtbegehung mit dem Rad
Noch kein genaues Datum festgelegt. erfolgt nach Absprache. [mehr]
 
06.10.2017
19:30 Uhr
 
10.11.2017
19:30 Uhr
 
16.12.2017 bis 17.12.2017
Ortsschau
Ortsschau mit angeschlossener Werbeschau Deutscher Modeneser Bezirk Sachsen-Anhalt [mehr]
 
24.02.2018
17:00 Uhr