Link verschicken   Drucken
 

Eindämmung der Corona-Pandemie

Verbandsgemeinde Egelner Mulde, den 09. 04. 2020

Egeln (rki) Die Hauptamtsleiterin der Verbandsgemeinde Egelner Mulde, Dagmar Witzke, appelliert angesichts der bevorstehenden Osterfeiertage an die Vernunft der Bürger in den Mitgliedsorten, sich strikt an die Vorschriften der Landesregierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie, insbesondere an die Kontaktsperre, zu halten.
„Unsere Mitarbeiter sind die ganzen Tage über, aber auch nachts mit vier Autos und jeweils zwei Mann Besatzung im Einsatz, um die Einhaltung zu kontrollieren“, so die Ressortchefin. Sollte sich dabei herausstellen, dass sich jemand zum Beispiel nicht an das Brennverbot halte, werde man das zur Anzeige bringen.
In diesem Zusammenhang stellte Dagmar Witzke noch einmal klar, dass in diesem Jahr keine Osterfeuer genehmigt werden und demzufolge auch nicht durchgeführt werden dürfen. „Da gibt es nichts zu verhandeln mit den Bürgermeistern“, sagte die Amtsleiterin. Das gelte auch für private geplante Osterfeuer.
Das sei keine Schikane und habe auch nichts mit einer Gängelung zu tun, wie mancher vielleicht denken möge, sondern diene ausschließlich dem Schutz der Bürger vor einer Ansteckung und einer weiteren Verbreitung des Coronavirus, betonte Dagmar Witzke.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Eindämmung der Corona-Pandemie

 
Fotos
 
 
 
Vereine
 

Eine Übersicht unserer Vereine finden Sie in unserem Vereinsverzeichnis.