Link verschicken   Drucken
 

Liebe Einwohner und Einwohnerinnen der Gemeinde Bördeaue!

Bördeaue, den 18.04.2014

Die erste Legislaturperiode der neuen Gemeinde, bestehend aus den Orten Tarthun und Unseburg, ist nun fast Geschichte. Mit vielem positiven. Erwähnen möchte ich dabei nur einige wenige Dinge wie: Bau des Radweges in Unseburg, Neuherstellung der Friedrich- Engels-Str. in Tarthun, Erschließung des Baugebietes „Lehrergärten“ in Tarthun, Neuerstellung der Spielplätze in beiden Orten sowie in Unseburg, Breite Straße die Herstellung von Grundstückseinfahrten im Bereich des Fußweges mit Verbundsteinen usw. Weitere, bei der letzten Wahl angestrebte Punkte, wie der Ausbau der L71 Unseburg-Staßfurt und die Erneuerung des Rothenförder Wehrs sind in der Realisierung oder werden verbindlich durchgeführt, was persönlich aufwändig begleitet werden musste. Dabei steht im Gemeinderat immer eine verhältnismäßige Gleichbehandlung beider Orte im Vordergrund. Für die anspruchsvolle Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat ab 01.01.2010 möchte ich mich herzlich bedanken. Ich persönlich wurde mehrmals auf eine Kandidatur für den Kreistag angesprochen, worüber ich erfreut war. Eine Zusage dafür gab ich aber nicht, weil ich in erster Linie sehr gerne Bürgermeister für zwei Dörfer bin und das auch, wenn es das Land zulassen würde, eine Vollzeitbeschäftigung wäre. Freude bereitet mir, das es für den neuen Gemeinderat zahlreiche junge Kandidaten gibt, die sich in die Zukunftsentwicklung ihrer Gemeinde aktiv einbringen wollen. In Anbetracht der Situation, wo 60% der Gemeinden in unserem Land auf Liquiditätshilfen angewiesen sind und diese bestimmt nicht alle zu unfähig zum wirtschaften wären, ist das besonders zu werten. Für den neuen Gemeinderat stellt sich somit für mich energisch die Aufgabe, das Land daran zu erinnern, das es sich nicht auf Kosten der Gemeinden sanieren kann und endlich für eine aufgabengerechte, finanzielle Ausstattung der Kommunen sorgen muss. Weiterhin muss auch an der Verbesserung der Infrastruktur in jeder Art gearbeitet werden, so das Unseburg und Tarthun auch für die Menschen attraktiv bleibt. Die Unterstützung von Unternehmen und Vereinen, welche ein sehr wichtiges Standbein der Orte sind, ist wohl Voraussetzung dafür, dass weiter Arbeitsplätze entstehen sowie die sozialen Verhältnisse gewahrt oder verbessert werden.

 

Ich bitte Sie, liebe Unseburger und Tarthuner, gehen Sie am 25.05.2014 zur Wahl und geben Sie Ihren Kandidaten die Stimme!

 

 

Ihr

 

Peter Fries

Bürgermeister

 
 
Fotos
 
 
 
Vereine
 

Eine Übersicht unserer Vereine finden Sie in unserem Vereinsverzeichnis.